Abonniert unseren Newsletter! Abonniert unseren Newsletter! Abonniert unseren Newsletter! Abonniert unseren Newsletter! Abonniert unseren Newsletter! Abonniert unseren Newsletter!

LIGHT UP THE DARK > 08.03.20 / atelier ///

Alles was auf den ersten Blick nicht zu sehen ist, existiert in unserer Wahrnehmung nicht. Aus diesem Grund ist die Aufmerksamkeit und das Wissen der Menschen in Hinblick auf soziale Probleme, die sich außerhalb unseres Sichtfeldes abspielen, eingeschränkt. Moderne Sklaverei in Europa ist ein solches Probleme. Die früher sichtbaren Ketten werden heute durch psychische Folter und unmenschliche Arbeitsbedingungen ersetzt. “Light Up the Dark” ist ein Projekt, welches sich mit den unsichtbaren Misstand der modernen Sklaverei beschäftigt. Die Vernissage kombinierte Aufklärung, Unterhaltung und Design zu den Themen Arbeitsausbeutung und Zwangsprostitution in Europa. Zusammen mit den Poetry Slamerinnen Adina Wilcke, Kerstin Neuhaus sowie den Non-Profit Organisationen lightup, menvia und Solwodi wurde das Thema in das Bewusstsein der Besucher gerückt. Abgeschlossen wird das Projekt mit einer Plakatkampagne, die im Herbst 2020 veröffentlicht werden soll. (Kristian Jund, Julia De Haney)